Pflegestellen

Pflegestellen sind eine grundlegende Hilfe für unser Tierheim, denn nur damit können wir mehr Tiere aufnehmen, die unsere Hilfe brauchen. 

Was ist eine Pflegestelle?

Pflegestelle zu sein bedeutet, dass man über einen Zeitraum einen Hund, eine Katze oder ein anderes Tier zu sich nach Hause nimmt, bis für dieses eine Adoptionsfamilie gefunden wird. Du als Pflegestelle hilfst, indem Du Dein Zuhause, Deine Zeit, Deine Zuneigung, Dein Kümmern dem anbietest, der es gerade dringend benötigt, zum Beispiel einem Welpen, einem neugeborenen Kätzchen, was wir mit der Flasche grossziehen müssen, einem Waisen, weil es in tierärztlicher Behandlung ist oder einem schon älteren Tier. Unser Ziel ist es, dass eine Familie für das Tier gefunden wird, die es FÜR IMMER adoptiert.

Vorteile für die Pflegefamilie

·         Es kann ein erster Kontakt zu einem Tier sein, bevor Du Dich zur Adoption entschliesst. 

·        Du kannst Erfahrung sammeln, Liebe und Zuneigung zu geben und zu erhalten und dem ein warmes Zuhause anbieten, der dies dringend braucht. 

Vorteile für das Tier

·         Es hat die Möglichkeit, in einem richtigen Zuhause zu wohnen, wo es Liebe und Wärme durch die Familie erfährt. 

·         Es wird sich sicherer fühlen, und es lernt die Gewohnheiten einer Familie kennen. 

·         Es hat die Möglichkeit zu sozialem, Kontakt mit Menschen und oft auch mit anderen Tieren.

·        Seine Erholung vom Trauma, durch ausgesetzt-werden, Missbrauch, Angst oder sonstiger negativer Erfahrungen geht wesentlich schneller. 

·         Wer weiss, ob Du Dich genau in dieses eine Tier verliebst und letztendlich adoptiertst...